Klausur

 

Behutsam in sich gehen

 

Es gibt Phasen im Leben, da hilft nur eines: sich selbst Raum und Zeit zu geben und in Klausur zu gehen. Egal, ob für ein paar Tage oder eine ganze Woche – der Rückzug dient der Erholung und einem intensiven Prozess der Selbsterforschung.

 

Was auch immer das Bedürfnis nach innerer Einkehr ausgelöst hat – sei es eine Lebenskrise, zum Beispiel durch den Tod eines geliebten Menschen, eine Trennung, eine Krankheit, Sucht, Probleme in der Arbeit … oder die Beendigung eines Lebensabschnitts – wir können sicher sein: Das Leben hält uns mit diesen Ereignissen einen Spiegel vor. Es fordert uns auf, unser Ich zu erforschen und klar zu sehen, wo wir gerade stehen, was uns im Leben wichtig ist und was die Wahrheit unserer Existenz ausmacht.

 

Ein persönliches Retreat bietet die Möglichkeit, Distanz zum Alltag zu gewinnen, den Lebensweg zu überprüfen, aus der Metaperspektive auf Leben, Arbeit und Beziehung zu schauen und der spirituellen Sehnsucht einen Platz zu geben.

 

Natürlich erfordert ein Rückzug vom Außen des Lebens ins Innere unseres Seins Mut. Aber sobald wir nicht mehr ausweichen, sondern ehrlich hinschauen, fließt uns Energie zu. Wir finden Klarheit und Weisheit.

 

Das Leben ist ein treuer Verbündeter, es zeigt uns, was wir sehen müssen

 

Ich lade Sie ein, sich einen von mir mitfühlend begleiteten Rückzug zu gönnen.

Dazu gehört:

  • den Lärm abklingen zu lassen, im Außen wie im Innen
  • in die Tiefe zu gehen und den roten Faden des Lebens aufzugreifen
  • Ruhe zu finden und in der Stille des Seins anzukommen
  • die Lebenswunde herauszufinden und den Raum für Seelenheilung zu weiten
  • eine höhere Intelligenz freizulegen
  • sich in die eigene Wahrheit zu weiten
  • Resilienz zu stärken und mit neuen Ressourcen gestärkt aus Krisen hervorzugehen
  • wieder mit neuer Kraft sichtbar zu werden